Montag, 1. Mai 2017


Hauptseite

Ereignisse am 1. Mai:

  • 1707 - England, Schottland und Wales werden zu Großbritannien vereinigt.
  • 1844 - In München kommt es wegen einer Bierpreiserhöhung zu schweren Ausschreitungen. Ende April wurden jedes Jahr die Sommerbierpreise angeschlagen. Das Sommerbier war in der Produktion teurer als das Winterbier. Die fast 30%ige Erhöhung von 5 auf 6,5 Kreuzer brachte Soldaten und Arbeiter in Rage. Ein Arbeiter verdiente damals rund 40 Kreuzer am Tag.
  • 1851 - Im eigens dafür errichteten Crystal Palace im Londoner Hyde Park wird die Great Exhibition, die allererste Weltausstellung, feierlich eröffnet.
  • 1859 - Ecuador. Gabriel García Moreno wird Staatspräsident.
  • 1878 - In Paris wird die erste Weltausstellung mit Länderpavillons eröffnet.
  • 1890 - Weltweite Streiks, Demonstrationen und Kundgebungen. ''Begründung der Tradition des 1. Mai'' als (internationaler) Tag der Arbeit(erklasse) mit Bezug auf die 1886er Haymarket Riots.
  • 1929 - Blutmai in Berlin, als die Polizei auf aufständische Arbeiter schießt.
  • 1958 - In Argentinien wird Dr. Arturo Frondizi neuer Staatspräsident.
  • 1960 - Einweihung des DDR-Überseehafens Rostock
  • 1970 - US-Invasion in Kambodscha mit dem Ziel Nachschubwege der Nord-Vietnamesen nach Südvietnam abzuschneiden.
  • 1974 - Beim Überschreiten der Punktzahl in der Flensburger Verkehrssünderkartei ist seit heute in der Bundesrepublik Deutschland das Wiederholen der theoretischen Fahrprüfung vorgeschrieben.
  • 1976 - Italien. Giulio Andreotti wird erneut Regierungschef.
  • 1977 - Bei der größten 1. Mai-Demo in der Geschichte der Türkei werden 37 Menschen durch Angriffe türkischer Counterguerillakräfte getötet. In der Türkei und in Nordkurdistan sterben Ende der 70er Jahre bei politischen Auseinandersetzungen zwischen revolutionären und faschistischen Kräften täglich bis zu 25 Menschen.
  • 1979 - Dänemark entlässt Grönland in die Selbstverwaltung
  • 1986 - Afghanistan. Dr. Mohammad Najibullah löst Babrak Karmal als Generalsekretär der DVPA ab
  • 1987 - Ausschreitungen in Berlin-Kreuzberg mit Brandstiftungen, Plünderungen und Barrikadenbau lassen die Polizei für eine Nacht die Kontrolle über den Stadtteil verlieren, siehe Erster Mai in Kreuzberg.
  • 1997 - Die meisten Botschafter der Staaten der EU kehren in den Iran zurück, da sich die Lage in [Teheran nach den gewalttätigen Studentenprotesten gegen das Berliner Mykonos-Urteil etwas stabilisiert hat.
  • 1999 - Nauru wird Vollmitglied des Commonwealth of Nations
  • 1999 - Der Nigerianer Marcus Omofuma stirbt während der Abschiebung aus Österreich, nachdem ihm österreichische Polizisten Mund und Nase verklebten
  • 2000 - In Island wird Staatspräsident Ólafur Ragnar Grimsson in seinem Amt bestätigt.
  • 2002 - Das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und Jordanien tritt in Kraft
  • 2003 - Von US-Präsident George W. Bush offiziell erklärtes Ende von größeren Kampfhandlungen im Irak (Dritter Golfkrieg)
  • 2004 - Im Rrahmen der EU-Osterweiterung werden 10 neue Staaten - Zypern, Estland, Lettland, Litauen, Polen, die Slowakei, Ungarn, Tschechien, Malta und Slowenien - in die Europäische Union aufgenommen.
Quelle: Wikipedia

Erstellen Sie mit wenigen Klicks eine neue Einweg E-Mail Adresse. Unterstützt werden die Protokolle POP3 und POP3S. Weiter »